Schlagwort-Archive: Lager Schleuse

Die Geschichte des Lagers an der Schleuse – Im Judenbusch robbten österreichische SA-Männer – Unterkunft für Soldaten, Kriegsgefangene, Flüchtlinge und Obdachlose

Von Maja Lendzian SA-Stiefel österreichischer Prägung, Kno­belbecher aus der Kleiderkammer der Deut­schen Wehrmacht und lumpenumwickelte wund gelaufene Füße kriegsgefangener Po­len und Russen marschierten, schlichen, humpelten, stolperten durch den Eingang des Lagers an der Dorstener Schleuse. Die einen blieben einige Jahre, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegsgefangene, NSDAP, SA | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Mit Trommeln und Trompeten machte die Wehrmacht 1939 Dorsten zum Standort. Quartier im Lager an der Schleuse

Von Wolf Stegemann Die Ruhe, die nach der Rückkehr der österreichischen SA-Männer, die bis zum Anschluss Österreichs 1938 im Lager an der Schleuse untergebracht waren, passte der Dorstener Stadtspitze überhaupt nicht. Wegen der katastrophalen wirtschaftlichen Lage der Stadt bemühten sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krieg | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Die Heimat verloren: 1945 war jeder sechste Deutsche ein Flüchtling. Zwölf Millionen strömten in den Westen

Von Wolf Stegemann Im August 1945 strömten schätzungsweise täglich 30.000 Heimatvertriebene vom Osten in das amputierte Rest-Deutschland. Insgesamt waren es zwölf Millionen Deut­sche, die vor den Russen flüchteten oder ver­trieben wurden. Eine endlose Prozession ab­gehärmter Menschen zog durch die Städte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Erste Nachkriegsjahre | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar