Archiv der Kategorie: Antisemitismus

Erziehung im Nationalsozialismus – Holsterhausenerin fand zwei antisemitische Bilderbücher aus ihrer Kindheit wieder. Heute ist sie fassungslos

Von Wolf Stegemann Nachdem eine Holsterhausenerin, etwa 80 Jahre alt, die nicht genannt werden möchte, im Mai 2012 von ihrem Enkelsohn über die Existenz dieser Online-Dokumentation gehört und er ihr gesagt hatte, was darin zu lesen sei, erinnerte sie sich, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Antisemitismus, Rückschau / Heute | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Erklärung des Dorstener Stadtrats nach dem mörderischen Anschlag auf die Haller Synagoge im Oktober 2019: „Demokratie stärken – wider Antisemitismus und Rassismus“

Der antijüdische Anschlag in Halle an der Saale am 9, Oktober 2019 war der Versuch eines Massenmordes an Juden am Jom Kippur. dem höchsten jüdischen Feiertag. Der Rechtsextremist Stephan Balliet versuchte, in die Synagoge im Paulusviertel einzudringen, um dort versammelte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Forschungsgruppe, Jüdisches Leben, Jüdisches Museum, Rassismus, Rückschau / Heute | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was im Verbrechen gegen die Menschen endete, begann mit der Ausgrenzung – Das Ende der deutsch-jüdischen Symbiose

Von Prof. Dr. Hans Mommsen Mit dem Holocaust ging eine Jahrhunderte­ lange Symbiose zwischen Deutschen und Juden unwiderruflich zu ende. Dass die extreme antisemitische Propaganda der NSDAP zu dem verbrecherischen Versuch führte, das Judentum in Europa auszulö­schen, hat niemand vorhergesehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Antisemitismus, Deportation, Jüdisches Leben | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Hans-Pfitzner-Straße im Stadtsfeld: Der Komponist war ein glühender Nationalsozialist, ein ausgewiesener Antisemit und ein begeisterter Verehrer Adolf Hitlers über 1945 hinaus

„Der Komponist war ein unbelehrbarer Nationalsozialist. Auch die Freunde seiner Musik können ihn nicht reinwaschen.“ Jens Jessen, „Die Zeit“ 30. Okt. 2007 Hitler wollte Europa „einen großen Dienst leisten, indem er alle Juden aus ihm vertriebe.“ Hans Pfitzner, 1946 Zusammengestellt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Kultur, Personen/Porträts, Verwaltung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„Jude“ – ist diese Formulierung antisemitisch vorbelastet? Der New Yorker Autor Tuvia Tenenbom meint Ja. Andere sagen Nein. Heftiger Streit um sein Buch

Von Wolf Stegemann Als ich in den 1980er-Jahren im Zuge meiner Recherchen über den Nationalsozialismus und die jüdischen Familien in Dorsten und in der Region  („Dorsten unterm Hakenkreuz“) vermehrt mit Juden zusammen kam, mit Rabbinern und Gemeindevorsitzenden sprach und über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Antisemitismus, Rückschau / Heute | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar