Archiv der Kategorie: Verlage/Schrifttum

Friedrich Castelle: Journalist und Dichter im Dienste der Partei. Der Stadt Dorsten blieb er stets verbunden

Von Wolf Stegemann Dorsten kannte er gut, denn er besuchte die Stadt mehrmals und vor allem auch Lembeck in der Zeit vor dem Dritten Reich, aber auch während der NS-Zeit. Denn er war befreundet mit der Familie Joly, die im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Literarisches, NS-Propaganda, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

A. Hitlers „Mein Kampf“ – Wegen des menschenverachtenden Inhalts bleibt der angemessene Umgang mit dieser Schrift für den liberalen Rechtsstaat eine Herausforderung

Von Dr. phil. Roland Aegerter, Zürich Die Frage, wie und ob die Zeit des Nationalsozialismus in den 1960er-Jahren in den Schulen gelehrt wurde, warf eine Dorstener Ursulinen-Schülerin 1966 mit Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ auf. Zwanzig Minuten lang legte die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, NSDAP, Presse, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hubert Korsch, Dorstener Petrinum-Absolvent, Jurist, Verleger und Begründer der wissenschaftlichen Astrologie, wurde 1942 im KZ ermordet

Von Wolf Stegemann Das Abitur machte der 1883 in Neuss geborene Rheinländer wie sein um fünf Jahre jüngerer Bruder Anton am Dorstener Gymnasium Petrinum – Hubert im Jahre 1905, sein Bruder, der Augenarzt wurde, im Jahr 1909. Hubert Korsch war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Personen/Porträts, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

NS-Kunstpolitik: Alles wurde kontrolliert – Malerei und Film, Theater und Architektur, Zeitungen und Bücher …

wl – Ein Jahr vor dem Erscheinen seines Hauptwerks „Der Mythus des 20. Jahrhunderts“, in dem die völkisch-nationale Kunst- und Kulturtheorie einen breiten Raum einnimmt, gründete NS-Mythologe Alfred Rosenberg 1929 mit dem „Kampfbund für deutsche Kultur“ die erste kunstpolitische Organisation … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, NS-Propaganda, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Klein Adolf zeigt es ihnen – Der zehnjährige Hitler im deutschen Gymnasial-Lesebuch

Eines schönen Tages führte der .zehnjährige Adolf Hitler ein paar seiner Kameraden in den Schuppen hinter der Mühle und deutete auf einen Sautrog, der dort zusammen mit anderen Gerätschaften untergebracht war. „Auf, los“, sagte der Anführer, „wir holen den Trog … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hitler, Literarisches, Schulen/Lehrbetrieb, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar