Schlagwort-Archive: Gymnasium Petrinum

Sein Aufstieg war steil, das Ende ruhmlos – Reichsrundfunkintendant Heinrich Glasmeier war des Führers Günstling

Von Wolf Stegemann Zu einer der schillernden Persönlichkeiten der nationalsozialistischen Zeit entwickelte sich der Dorstener Apothekersohn Dr. phil. Heinrich Glasmeier, ein gelernter Archivar, der sich vor 1933 in der westfälischen Adelsgeschichte und im Heimatbund betätigte. Nach 1933 wurde er Reichsrundfunkinten­dant … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Personen/Porträts, Presse | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was war der Nationalsozialismus im „neuen“ Reich? Joseph Wiedenhöfer, Direktor des Gymnasium Petrinum bis 1932, wusste schon 1934 die Antwort: Eine Forderung der Religion!

Von Wolf Stegemann Eine Vorbemerkung zu dem folgenden wörtlich wiedergegebenen Text ist notwendig. Er steht unter dem Titel „Der deutsche Schicksalsweg zur Höhe“ (S. 90) als letztes Kapitel im Nachspann der 90-seitigen Broschüre „Der erste Hammerschlag. Unsern Befreiern aus Spartakistengewalt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erziehung im NS, Kultur, NS-Propaganda, NS-Symbole und Mythos, NSDAP, Personen/Porträts, Schulen/Lehrbetrieb | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hubert Korsch, Dorstener Petrinum-Absolvent, Jurist, Verleger und Begründer der wissenschaftlichen Astrologie, wurde 1942 im KZ ermordet

Von Wolf Stegemann Das Abitur machte der 1883 in Neuss geborene Rheinländer wie sein um fünf Jahre jüngerer Bruder Anton am Dorstener Gymnasium Petrinum – Hubert im Jahre 1905, sein Bruder, der Augenarzt wurde, im Jahr 1909. Hubert Korsch war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur, Personen/Porträts, Verlage/Schrifttum | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

»Heil Hitler, Herr Oberstudiendirektor!« – Auseinandersetzung um den früheren Schulleiter des Gymnasium Petrinum G. Feil – War er Nationalsozialist?

Von Wolf Stegemann Professor Werner Maser schreibt in seinem Buch »Das Regime. Alltag in Deutschland 1933 – 1945«: »Dass die Jugend sofort sichtlich in den Dienst des Staates genommen wurde, erfuhr sie unmittelbar nicht nur durch die ideologisch artikulierten Erklärungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schulen/Lehrbetrieb | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flakhelfer – Pennäler hatten Geschützdienst und Unterricht in der Stellung

Von Wolf Stegemann Nach der Verordnung zur „Heranziehung von Schülern zum Kriegshilfseinsatz der deutschen Jugend in der Luftwaffe“ vom 26. Januar 1943 wurden in einer ersten Auswahl 11.503 Flakhelfer (offizielle Bezeichnung: Luftwaffenhelfer) schulklassenweise eingezogen und zum Teil kaserniert. Sie erhielten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abwehr, Hitlerjugend / BDM, Krieg | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar