Schlagwort-Archive: Gestapo

Eine NSDAP-Kommission überprüfte die nationalsozialistische Gesinnung der Polizeibeamten. Strafverfahren gegen Stefan Theda

Von Wolf Stegemann Der vornehmlich für Holsterhausen zuständige Kommissar Schulz war, bevor die Nationalsozialisten 1933 an die Macht gekommen waren, bereits ein altgedienter Polizist, der vor allem in den Sparkisten- und Rote Ruhrarmee-Wirren nach dem Ersten Weltkrieg für die nationale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NSDAP, Polizei | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Witz und seine Folgen bei der Gestapo und vor der Justiz. Protokoll einer Vernehmung

Von Wolf Stegemann Auf Verächtlichmachung der Partei und ih­rer „Hoheitsträger“ reagierten die National­sozialisten mit einer heute kaum vorstellba­ren Schärfe. Ein in angeheiterter Gesell­schaft oder „nur so daher“ gesagter Witz ge­nügte manchmal schon, um einen Bürger von einem Sondergericht zu einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Justiz, Justiz im Krieg, Krieg | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Geheime Staatspolizei war an keinerlei Gesetze gebunden, konnte verhaften, foltern, verschleppen und mit einem umfassenden Spitzelsystem die Bevölkerung überwachen

Von Wolf  Stegemann Während der NS-Zeit glaubten viele Deutsche, an jeder Straßenecke stehe, in jedem Gottesdienst sitze oder hinterm Gebüsch liege ein Agent der Gestapo. Dieser Glaube blieb nicht auf die NS-Zeit beschränkt, sondern lebte – mehr oder weniger – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gestapo, Polizei | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ständige Angst vor der Geheimen Staatspolizei – In Dorsten gab es keine regulären Gestapo-Beamten

Von Wolf Stegemann Die Machtbefugnisse der Gestapo leiteten sich hauptsächlich aus der „Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat“ ab, die am 28. Februar 1933, dem Tag nach dem Brand des Reichstags, erlassen worden war. Diese Verordnung gestattete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Justiz, Polizei | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Haus Bertha“ am Freudenberg – Ein Lichtblick und kurzer Hoffnungsstrahl für bedrängte jüdische Kinder aus dem Reich. Den Willen zum Überleben gestärkt

„Kurz, allzu kurz waren die nur drei Jahre, die ,Haus Bertha’ bestehen durfte. Doch waren es lange, reiche, fruchtbringende Jahre, wenn man an die Tausende [denkt] – und es waren Tausende immer mehr isolierter, immer stärker bedrohter und immer grausamer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einrichtungen, Jüdisches Leben | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar